Mobiler Gaswäscher

VSS-Umwelttechnik bietet einen Gaswäscher, der problemlos überall hin transportiert werden kann und vor Ort schnell auf- und wieder abgebaut ist. Dieser mobile Gaswäscher eignet sich hervorragend zum Einsatz an Brennpunkten bei vorübergehendem Schadgasanfall.

Die Standardausführung unseres mobilen Gaswäschers fördert eine Luftmenge von bis zu 4.000 m3/h. Er kann saure und auch alkalische Schadstoffe auswaschen und sowohl mit Oxidations- als auch Reduktionsmitteln gefahren werden. Der eingebaute Aktivkohlefilter ermöglicht alternativ beispielsweise die Adsorption von Lösungsmitteln. Für die benötigten Chemikalien stehen Sicherheitswannen für KTC-Behälter in einem der Container bereit.

 

VSS Versuchsanlage - spart Kosten

Die VSS Versuchsanlage findet vor allem ihr Einsatzfeld bei unklarer Schadgassituation. Sie kann zur Ermittlung der realen Schadstoffsituation, der Eingrenzung der Behandlungsmethoden für eine Staubabscheidung und zur chemischen Absorption eingesetzt werden.

Mit dem Einsatz der Anlage wird ein Teilstrom der Abgase behandelt und die resultierenden Reingaswerte können gemessen werden.

Damit kann die Auslegung der Anlage optimal berechnet und eine höchstmögliche Schadstoffreduktion erreicht werden. Diese Methode verhindert in nachhinein ein langwieriges nachjustieren zuvor unklarer Schadgasangaben.

Der Einsatz der Versuchsanlage gibt ihnen die Sicherheit für die Funktion der projektierten Abgasreinigungsanlage.

Versuchswäscher / mobile Anlage

Daten

Volumenstrom: 4000 m3/h
Waschflüssigkeit: sauer oder alkalisch
Extras: Aktivkohlefilter