Gaswäscher für die Chemische Industrie

In zahlreichen Prozessen der Chemischen Industrie entstehen Abgase mit sehr hohen Schadstoffkonzentrationen. Zudem sind ATEX-Anforderungen die Regel. Die Anlagen müssen oft für spezielle Anforderungen ausgelegt werden. Hierbei sind die Ermittlung von beispielsweise Reaktionstemperaturen und Sekundärreaktionen im Gaswäscher wichtige Parameter, die ermittelt werden müssen um entsprechend wirkungsvolle verfahrenstechnische Gegenmaßnahmen vorzusehen. In Bezug auf Sicherheitsstandards für die zuverlässige Betriebssicherheit durch redundante Komponenten und elektrischen Funktionsüberwachungen, sowie Schutzeinrichtungen für das Bedien- und Wartungspersonal sind unsere Anlagen wegweisend und entsprechen allen Anforderungen der Chemischen Industrie.

So werden VSS-Gaswäscher eingesetzt in Anlagen zur Abscheidung von Abgasen:

  • aus Chlorierungsprozessen (Cl2)
  • Schwefelwasserstoff (H2S) aus Ölraffinierung
  • Fluorwasserstoff (HF) und Chlorwasserstoff (HCl) aus Kühlschrankrecycling
  • Silane aus Umfüllanlagen
  • wie auch in Prozesse, beispielsweise zur Synthese oder Sterilisation in denen Distickstofftetroxid (N2O4 ), Ethylenoxid (C2H4O) oder Polypropylenoxid (C3H7O) emittiert wird
  • Bei der Düngemittelherstellung werden Ammoniak (NH3)gemeinsam mit Feinstaub emittiert
1-stufiger Füllkörperwäscher mit Chemikalienlager

Daten

Volumenstrom: 30 Bm3/h
Temperatur: max. 50 °C
Schadstoffe: C2H4O, C3H6O
Ex-Zone